TOP
Schäfchen zählen

Wenn Schäfchen zählen im blutigen Massaker endet

Wer kennt es nicht? Man kann nicht einschlafen und die Gedanken drehen sich im Kreis. Was ziehe ich morgen an? Habe ich die Wäsche aus der Waschmaschine geholt? Wie lautet der Plural von Plural? Ist Helene Fischer Teil einer gewaltigen Verschwörung? Wenn dann auch noch die Melodie von “Atemlos” in Dauerschleife im eigenen Kopf dudelt, hilft nur eins: Schäfchen zählen!

Letzte Nacht konnte ich nicht einschlafen, weil ich in Gedanken meine Bewerbung für die nächste Bachelor-Staffel durchgegangen bin. Ich fragte mich, wie viele Koffer man benötigt, wenn man für jede Nacht der Rosen ein neues Kleid anziehen will. Und wie man es schafft, dass die Kleider faltenfrei ankommen? Oder kaufen die Frauen ihre Kleider direkt vor Ort? Vielleicht bekommen sie die Garderobe auch gestellt für die Unannehmlichkeiten, die sie während des Aufenthaltes über sich ergehen lassen müssen.

Ein Schäfchen kommt selten allein

Schäfchen

Ein kulleräugiges Schäfchen macht sich bereit. Copyright: Pixabay

Meine Gedanken drehten sich im Kreis, weshalb ich auf den alten Trick mit dem Schäfchen zählen zurückgriff. Ich ließ ein kulleräugiges Schäfchen über die Wiese laufen. Es steuerte auf den Zaun zu und schwebte wie auf einer Wolke darüber hinweg. Eigentlich unlogisch, denn Schafe können doch gar nicht fliegen. Ein zweites Schaf kam angerannt, sprang ab und landete auf der anderen Seite des Zaunes. Weitere Schafe folgten. Es wurden immer mehr und ein regelrechtes Wettrennen begann. Ein Schaf stolperte und wurde von den anderen Schafen umgerannt.

Schafherde

Aus einem Schaf werden plötzlich viele Schäfchen. Copyright: Pixabay

Die Szene erinnerte mich an König der Löwen. Mufasa rettet seinen einzigen Sohn Simba auf einen Felsvorsprung und wird zum Dank von der Gnuherde totgetrampelt. Als letztes Lebenszeichen sticht eine kraftlose Pfote zwischen zwei Gnurücken hervor, um danach gänzlich unterzugehen. Ein kraftloser Huf stach zwischen den Wollkörpern hervor und ging kläglich unter. Ich fühlte mich in meine Kindheit zurückversetzt. Kaum fängt man an, jemanden wirklich gern zu haben, wird er einem genommen. Dieses Schaf war alles, was ich hatte und jetzt ist es nur noch ein schlammiger Abdruck auf der Wiese. Ein Abbild seiner selbst.

Schäfchen zählen, Level advanced

Ein weiteres Schaf erschien auf der Wiese. Es war langsamer als die anderen Schafe und sein Bauch schleifte über den Boden. Eine dunkle Fellfärbung um seine Augen erweckte den Anschein, als trüge es eine dicke Brille. Die anderen Schafe lachten leise, doch das dicke Schaf ließ sich nicht beirren. So schnell seine Stummelbeinchen es trugen, lief es auf den Zaun zu. NEEIIN, tu’ das nicht, wollte ich dem Schäfchen zurufen, aber es war zu spät.

Dickes Schaf

Ein pummeliges Schaf nähert sich dem Zaun. Wird es die Hürde meistern? Copyright: Pixabay

Mit seinem Bauch blieb es am Stacheldrahtzaun hängen und landete kopfüber auf der anderen Seite. Ein weiß-rotes Fellknäuel markierte die Stelle, an der das Schaf den Zaun passiert hatte. Ein anderes Schaf schien durch das Schauspiel abgelenkt und sah den Zaun nicht kommen. Sein rechtes Auge wurde vom Stacheldraht herausgerissen, als es planlos dagegen lief. Weitere Schafe konnten nicht mehr rechtzeitig stoppen und landeten ebenfalls im Stacheldrahtzaun.

Ein Fellknäuel im Elektrozaun

Auf der anderen Seite lauerte ein Rudel Wölfe, welches das Spektakel nun eine Weile beobachtet hatte. Sie leckten sich gierig die Mäuler und fingen die Schafe ab, die es über den Zaun geschafft hatten. Ein blutiges Massenmassaker nahm seinen Lauf. Weitere Wölfe machten sich an den Schafen, die im Zaun hingen, zu schaffen.

Hungrige Wölfe

Die hungrigen Wölfe lauern bereits. Copyright: Pixabay

Als Schäfer Heinrich aus der Wirtschaft kam, traute er seinen Augen kaum. Mit tränenüberströmtem Gesicht drehte er den Strom auf, der auf dem Zaun lag (es handelte sich um einen multifunktionalen Elektro-Stacheldrahtzaun). Es roch nach verbranntem Fleisch und die Wölfe und Schafe in der Nähe des Zaunes flogen zuckend durch die Luft, bis der letzte Lebenshauch aus ihnen entwichen war. Dann nahm Heinrich einen Zaunpfahl und rammte ihn sich ins Herz.

Gute Nacht.

 

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Auszug aus “Sternchen im Katzenklo”.

Zurück zur Startseite

«

»

1 COMMENT
  • Judith
    9 Monaten ago

    Und wenn ein schwarzes Schaf über die Wiese hüpft, geht alles von vorne los 😉

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.