TOP
Smørrebrød

Smørrebrød – ein bröseliges Liebesgedicht

„Smöhrebröd, Smöhrebröd, römm, pömm, pömm, pömm“, so wurde die dänische Brotzeit durch den Meisterkoch aus der Muppetshow auf die Agenda der Öffentlichkeit zurückgeholt. Das folgende Gedicht widme ich diesem zu Unrecht vernachlässigten Gebäckstück.

 

Es war ein kleines Smørrebrød,

das fand sich selber ziemlich öd.

Es wollte eine Freundin finden,

um sich stets an sie zu binden.

Doch wer ist denn schon so blöd

und heiratet ein Smørrebrød?

Alleinsein wollt‘ es nimmermehr,

eine Freundin musste her!

 

So datete es eine zarte,

wohlgeformte Strauchtomate.

Doch ihr rundliches Gesicht

entsprach dem Schönheitsideal nicht.

Das Smørrebrød war nicht oberflächlich,

aber die Tomate, die ging echt nicht!

Tomate

Eine wohlgeformte Strauchtomate. Copyright: Pixabay

 

Wie wär‘s mit der edlen Traube?

Wär die nicht was für unter die Haube?

Doch die Traube war zu offen

und machte das Smørrebrød ziemlich besoffen.

Ja, so ergoss sich die schöne Traube

in des Smørrebrøds Gartenlaube.

Danach blieb von der prallen Fülle

der Traube bloß noch eine Hülle.

 

Doch die Trauer war schnell vergessen,

denn Smørrebrød fand ein anderes Essen.

Um die Ecke kam ein toller,

wenn auch müffelnder Harzer Roller.

Dieser sah zwar bombig aus,

doch seinen Duft hielt niemand aus.

Seine hochgelobte Würze

erinnerte an Elchkuhfürze.

Nach diesem olfaktorischen Graus

hielt es das Smørrebrød nicht mehr aus.

Harzer Roller

Mit dem müffelnden Harzer Roller hält es niemand lange aus. Copyright: Pixabay

 

Die lange Suche ließ es sein

und trat in die Kirche ein.

Dort traf es eine alte Bekannte,

die sich fortan Blut Christi nannte.

Denn so kann‘s im Leben sein,

die Traube war nun Tafelwein.

Wein

Die Traube arbeitet nun im Dienste der Kirche. Copyright: Pixabay

 

Smørrebrød war voller Trauer

und merkte nicht, dass auf der Lauer

hinter ihm im schicken Gewand

der gottestreue Pfarrer stand.

Zum Abendmahl, so sagt er gern,

braucht man nun mal den Leib des Herrn.

 

Brechen wollte er das Brot

und Smørrebrød war sofort tot.

Und die Moral von der Geschicht‘

ist, in die Kirche sollst du nicht,

wenn du knusprig bist und blöd,

wie unser Freund, das Smørrebrød.

Brot

Nicht nur Smørrebrøds Herz wurde gebrochen. Copyright: Pixabay

Für alle, denen Smörrebröds zu öd und zu blöd sind, gibt es hier leckere Rezepte für herzhafte Brotalternativen. Schaut mal rein!

 

Zurück zur Startseite

«

»

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.